Sabine Kluwig, Autorin, Aurazeichnerin, Beratung für Führungskräfte

<<< Zurück zur Übersicht

Brisante Themen

Cover

Depression, Wenn die Seele friert

Vielleicht hatten Sie selbst schon Zeiten, in denen Sie mit einer langanhaltenden Niedergeschlagenheit zu kämpfen hatten? Zeiten der Stagnation sind normal in unserem Leben. Wenn sich die Niedergeschlagenheit aber nicht mehr verflüchtigt, uns handlungsunfähig macht oder uns allen Lebensmut nimmt, ist es höchste Zeit den Ursprung ausfindig zu machen und unser Lebensselbstzerstörungsprogramm zu ändern. Die Depression kann viele verschiedene Ursachen haben. Nicht immer ist ein wirklicher Grund ausschlaggebend. Manchmal beginnt es einfach nur mit einem schleichenden Unwohlsein, dem man erst einmal keine Bedeutung beimisst. Meist sind wir es gewohnt, uns viel zu viel an Verantwortung aufzubürden. Unser Selbstbewusstsein kann auch durch jahrelanges Aushalten von schwierigen Situationen geschwächt sein. Ungerechte Situationen über lange Zeit zu ertragen, kann uns bis an den Rand der Erschöpfung bringen. Oder unser Selbstwertgefühl konnte sich nie richtig entfalten, da wir in unserer Entwicklung nicht wirklich gefördert worden sind und immer klein gehalten wurden. Wir halten aus bis der große Knall kommt und uns alle Lebensfreude abhanden gekommen ist. Dann können wir uns wie in einer Zwangsjacke fühlen, aus der ein Entrinnen unmöglich erscheint. Es kann aber auch sein, dass ein einziges traumatisches Erlebnis uns für lange Zeit den Boden unter den Füßen verlieren lässt. Die Gefahr eines Absturzes kann jeden Menschen treffen. Lassen wir es aber nicht zu einem Dauerzustand werden. Es ist wichtig zu verstehen, dass wir durch neue Erkenntnisse und Selbstbejahung entscheidenden Einfluss auf unsere Stimmungen, Lebensumstände und dadurch Erlebnisse haben können. Wie Sie es schaffen, sich selbst oder durch professionelle Hilfe wieder aufzubauen, zeigt dieser Vortrag.

Noch nicht online verfügbar.

Lade ...