Sabine Kluwig, Autorin, Aurazeichnerin, Beratung für Führungskräfte

<<< Zurück zur Übersicht

Themen zur Persönlichkeit

Cover

Unsere inneren strengen Richter, Selbstsabotage 2

Kennen Sie das? Diese Gedanken und inneren Stimmen, die manchmal alles was Sie tun, fühlen oder sagen, kommentieren? Diese Stimmen, die bewerten und Ihnen innerhalb von Sekunden das Gefühl geben, wertlos und nicht gut genug zu sein? Dass sie es wiedermal nicht geschafft haben? Dass Sie nichts taugen und sowieso ein absoluter Versager sind?
Diese inneren Stimmen sind alte, strenge Richter aus der Kindheit, die immer noch herrschen wollen. Sie behandeln uns weiterhin so, als wären wir noch ein unmündiges Kind. Früher waren diese Stimmen wichtig. Wir mussten uns anpassen, um unser Überleben zu sichern und Liebe und Anerkennung zu erhalten. Auch heute reagieren wir nicht frei auf unsere Umwelt, sondern wie verängstigte Kinder, die gescholten werden, wenn sie etwas falsch machen. Unsere inneren Richter sind so geschickt getarnt, dass wir oft Mühe haben, sie zu erkennen.
Wie wir auf Konflikte oder Diskussionen reagieren ist meist geprägt von unseren kindlichen Verhaltens - mustern. Unsere inneren Richter und Geschworenen wollen uns klein halten und schuldig sehen. Doch jetzt sind wir erwachsen und können unsere eigenen Maßstäbe, was dem Leben dient oder nicht dient, setzen. Ersetzen wir unsere alten, ausgedienten und strengen Richter, mit wohlwollenden Führern, die es uns erlauben, unseren Glücksrahmen zu erweitern.

Noch nicht online verfügbar.

Lade ...